Fazit 2. Woche

Guten Morgen meine lieben Leser!

Fazit: – 0,6 kg

Eine beachtliche Leistung wenn ich die letzte Woche Revue passieren lasse…
Zum einen hätten wir da das Dönner-Massaker vom Freitag,
der Truffle-Chocolate-Cake-Unfall vom Samstag bei Starbucks (und jeder, der schon mal mindestens eine Gabel voll von dieser Sünde auf Erden gekostet hat, WEIß, dass es DIE Sünde schlecht hin ist ;))
und nicht zuletzt den leckersten Apfel-Streusel-Kuchen von Mutti gestern.

Aaaaaber… hat ja trotzdem geklappt. 🙂
Und sieben Tage ohne Kohlenhydrate am Abend habe ich auch hinbekommen.

Also: Neue Woche, neues Glück 😉

Werbeanzeigen

Fazit 1. Woche

Guten Morgen 😀

Fazit:  – 2,1 kg

Stimmung: super!

Das hat sich ja mal gleich gelohnt würde ich sagen 😉 ich bin jedenfalls sehr zufrieden und denke, dass ich den Einstieg wirklich wieder gefunden habe ^^
Jetzt fällt auch das Durchhalten wieder leichter und das ist gut.

Also weiter gehts in die zweite Woche! 😀

Tag 6

Hallo zusammen! 🙂

Gestriger Abschluss: Perfekt!

Fazit: 5 Tage am Stück durchgehalten, bedeutet mein Start könnte wieder gelingen!

Auch heute bin ich zuversichtlich, da ich mir das Frühstück sparen konnte und gleich beim Italiener meines Vertrauens einen schönen, großen Salat holen werde!

Morgen bin ich zum Mittagessen bei Omi und es gibt Fisch im Bierteig. Darauf freue ich mich schon sehr *sabber*

Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

Tag 5

Hello again!

Juhuuuu. Den gestrigen Tag konnte ich mit einem „perfekt“ abschließen! 🙂
Das macht mich natürlich sehr stolz.

Dafür hält der heutige Tag so einige Prüfungen bereit!

1. Prüfung) Bäcker: Ich hole für meine Mum ein Brot, fragt die Verkäuferin: Darf´s noch was sein? Vielleicht ein Stückchen? Ich so: Nein danke, das war´s!

2. Prüfung) Büro: Komme ich in mein Büro und was steht auf dem Schreibstisch? Eine Schachtel Pralinen von meiner Ex-Chefin mit dem Kommentar, dass sie mir ein schönes Wochenende wünsche. Nun steht sie da und guckt mich verführerisch von der Seite an… Bisher bin ich standhaft… Vielleicht sollte ich sie gleich weiter verscheneken? Oder ich stelle sie in den Kühlschrank und gönne mir immer nur eine Praline pro Tag? *seuftz*

Ansonsten geht es heute Abend mit Tantchen und Freundin nach Neu-Isenburg zur Musical-Night.
Ich freue mich schon sehr darauf 🙂

Ich bleibe tapfer! Mal schauen was das Wochenende für mich bereit hält…

Tag 4

Guten Morgen!

Nun ja… *räusper* Wie sage ich´s dem Kinde?
Also erstmal zu meiner Verteidigung: Bis 16:57 Uhr lief alles bestens!
Ich verzichte momentan ja auch wieder auf Kohlenhydrate nach 17 Uhr.
Vielleicht sollte ich die Situation von gestern Abend mal genau erläutern…

Also: Mittwochs fahre ich nach der Arbeit immer erst zu meiner Oma und dann weiter zu meiner Mutter. So weit so gut.

Bei Oma angekommen wurde ich schon freudig in der Küche begrüßt mit den Worten: Hier ist noch Pizza übrig, willste die essen??? Durchdringender Blick.
In meinem Hirn spielt sich dann immer folgende Szene ab: Ich stehe an einer Weggabelung. Der eine Weg ist der gut, der andere der böse direkt in die Hölle.
Also sehe ich mich gerade an dieser Weggabelung stehen und schaffe es gerade noch den guten Weg einzuschlagen. Antwort: Ach nee, lass mal.

Danach bei meiner Mutter: Ich komme in die Küche und hatte schon wieder vollkommen verdrängt, dass meine Mutter Mehlklöße gemacht hatte (eigentlich wollte ich mir einen Kaffee in der Küche holen…). Wieder die Weggabelung. Ein Blick zur Uhr: 16:57 Uhr. Nur noch 3 Minuten. Die innere Stimme schreit: Lass es!!! Hören wir auf unsere innere Stimme? In diesem Fall: NEIN!
Aber hey, es hatte fast die gleiche Farbe wie Milchkaffee… Also mit viel Fantasie bestimmt…

Jedenfalls hatte ich danach so ein schlechtes Gewissen, dass ich den ganzen Abend nix mehr gegessen habe.
Also in der Kalorienbilanz hat es am Ende des Tages dann doch noch gestimmt.
Und die paar Minuten nach 17 Uhr kann man mir doch verzeihen oder? Zählt das als Ausrede? ^^

Ziel für heute: Durchhalten, durchhalten, durchhalten!

Tag 3

Guten Morgen zusammen 😀

Ach was hab ich gute Laune! Ich habs gestern wieder geschafft durchzuhalten. *stolz ist*
Die ersten Tage sind die schlimmsten. Das kenne ich von letztem Jahr. Danach ist alles kein Problem mehr.
Die Gelüste verschwinden ins Nirwana und die Portionen reduzieren sich von alleine.

Gerade für einen Schokoladenliebhaber wie mich ist es wirklich schwer erstmal eine ganze Weile komplett drauf zu verzichten.
Aber die harte Maßnahme ist nötig, denn dann wird das Naschen zu etwas besonderem 🙂

Heute Mittag wollen wir uns was beim Chinesen holen und ich freue mich schon sehr darauf. Ich liebe chinesisches Essen und wenig Kalorien hat es auch noch (natürlich nur, wenn man nicht die fritierten Sachen nimmt ;)). Man ist ziemlich lange satt ohne ein Völlegefühl zu haben. Perfekt also. Letztes Jahr habe ich auch 2 – 3 Mal in der Woche chinesisch gegessen.

Ansonsten ist das weitere Ziel auch heute keinen Zucker zu essen. Heute Abend gibt es dann Rührei mit Gemüse. 🙂

Chakka! Weiter geht´s! 😀

Tag 2

Guten Morgen!

Irgendwie bin ich gerade ziemlich stolz und erleichtert: Ich hab mein Tagesziel gestern erreicht! 😀

Ich habe keinen Zucker gegessen und habe es sogar geschafft abends keine Kohelnhydrate zu essen. Doppelter Erfolg! Aber eigentlich weiß ich ja auch wie es funktioniert, immerhin habe ich letztes Jahr schon mal 46 kg abgenommen… Was ich einmal schaffe, schaffe ich sicher nochmal! Also drückt mir weiter die Daumen.

Stand heute: Noch keine Sünden.

Ziel heute: Wieder keinen Zucker und heute Abend einen italienischen Salat (den gönn ich mir als Belohnung ^^)

Vorherige ältere Einträge