Rezension zu J. J. Bidells „Im Schatten des Mondlichts – Das Erwachen“

Grunddaten:

Autor: J. J. Bidell

Titel: Im Schatten des Mondlichts – Das Erwachen

eBook: 267 Seiten

ASIN: B004XR5268

Verlag: Elke Becker

 

Inhalt laut Verlag:

Naomi Roberts hat endlich ein Stipendium für ein Auslandssemester in Maine erhalten. Als Naomis Großmutter plötzlich behauptet, Naomi würde sich bald in einen Panther verwandeln, wie ihre Urgroßmutter Romina, glaubt Naomi an einen letzten und verzweifelten Versuch, sie von der Abreise in die USA abzuhalten.
In Maine angekommen, genießt Naomi ihr Studentenleben mit neuen Freunden und ihrer ersten Liebe Roman. Selbst, als sie sich von einer mysteriösen Lichtung im Wald magisch angezogen fühlt, sich beobachtet vorkommt und zu Schlafwandeln beginnt, erinnert sie sich nicht an die Prophezeiung der Großmutter. Bis sie sich zum ersten Mal verwandelt. Und – Naomi ist nicht allein, was nicht nur sie selbst in Lebensgefahr bringt, sondern auch Roman.

Meine Meinung:

„Das Erwachen“ ist der großartige Auftakt zu einer neuen Fantasy-Trilogie rund um die Protagonistin Naomi Roberts.

Was mir besonders gut gefallen hat, war die Charaktergestaltung. Naomi ist eine authetische, lesernahe und liebenswürdige Person.  Aber auch die Nebencharaktere sind detailliert gestaltet. Sie haben eine Vergangenheit und sind deshalb besonders glaubhaft.

Das Thema „Katzenmenschen“ ist mal etwas Neues neben den ganzen Werwolf- und Vampirgeschichten aus der jüngsten Vergangenheit. Dabei erleben wir hier eine gut ausgestaltete Fantasywelt, die in sich stimmig ist. Dadurch, dass die Protagonistin selber in diese für sie neue Welt eintaucht, bekommt auch der Leser die neue Situation von Anfang an erklärt und kann sich deshalb gut zurecht finden.

Der einzige kleine Kritikpunkt meinerseits ist der Schreibstil zu Beginn der Geschichte. Der Prolog wirkt ein wenig abgehackt (also die Sätze). Dies legt sich aber innerhalb weniger Seiten und deshalb gibt es nur einen halben Stern Abzug 😉
Ansonsten ist der Schreibstil locker und die Geschichte lässt sich flüssig lesen.  Die Dialoge sind gefühlvoll und teilweise auch lustig (Naomi lässt sich nur wenig sagen und ist eine selbstbewusste junge Frau ;)). Die Autorin beschreibt die Umgebung und Situationen bildhaft aber nicht zu ausführlich und lässt dem Leser somit Platz für eigene Fantasien.

Die Spannung ist nach der Einführung der Charaktere sofort vorhanden und hält sich auch durchgängig aufrecht. Was gemein ist: Der erste Band endet an einer sehr spannenden Stelle und der Leser wird mit vielen Fragen zurück gelassen. Zum Glück ist der zweite Band „Die Fährte“ schon erschienen und auch auf den dritten Band können wir uns noch dieses Jahr freuen.

Bewertung: 4,5 / 5 Sterne

Mein Tipp für euch:

DAS ERWACHEN erschien an Ostern 2011 als ebook. Zum Jubiläum prangt an Ostern 2012 der Vollmond am Himmel, daher gibt es das ebook bis Ostern zum Jubiläums-Sonderpreis von 2.99€ – anschließend wieder zu 4.99€.

Hier könnt ihr das ebook zum Sonderpreis erstehen: *klick*

Auch andere Formate sind hier erhältlich.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Rezension zu “Im Schatten des Mondlichts – Das Erwachen” von J.J. Bidell » Phantastikinsel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: